Sonderförderprogramm Tourismus in Bayern

Unter dem Titel „Tourismus in Bayern – fit für die Zukunft“ stellt das Bayerische Wirtschaftsministerium mit dem Sonderförderprogramm in 2021/2022 insgesamt 30 Millionen Euro als Zusatzmittel für einen nachhaltigen, smarten, barrierefreien und ökologischen Tourismus zur Verfügung.

 

Die Möglichkeiten sind wie folgt:

  • 1. Investitionsförderung für nicht gewerbliche Klein- und Kleinstbeherbergungsbetriebe (auch Urlaub auf dem Bauernhof)
  • Schwerpunkt Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Barrierefreiheit aber auch allgemeine Attraktivitätssteigerung
  • Gefördert werden max. 15.000 Euro pro Betrieb (bei max. 50% der investierten Summe)
  • Projekt muss gute Zielerreichung nachweisen.
  • 2. Erhebung von touristisch relevanten Echtzeitdaten und Besucherstromlenkung
  • Für Kommunen sowie Anbieter touristischer Attraktionen
  • Förderung von Erhebungshard-/software (z.B. an Parkplätzen)
  • 3. E-Ladepunkte
  • NEU: Für E-Bikes und Pedelecs an allen touristisch relevanten Orten
  • Für PKW jetzt auch nicht-öffentliche Ladepunkte vor allem bei Hotels und Gaststätten
  • 4. Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitscoaching
  • Das Projekt „Kleinvermietercoaching“ wird verlängert und erweitert.

 

Die Ziele des Förderprogramms sind wie folgt definiert:

  • Urlaub in Bayern soll attraktiver werden, um Urlaub dahoam zu stärken.
  • Betriebe sollen wettbewerbsfähiger werden, um Arbeitsplätze vor Ort zu sichern.
  • Regionale Produkte sollen noch stärker in den Fokus rücken.
  • Elektromobilität soll gestärkt werden.

 

Alle Informationen inklusive des elektronischen Beantragungssystems finden Sie voraussichtlich ab Freitag, den 24.09.21 online unter Förderprogramme: Wirtschaftsministerium Bayern

 

Detaillierte Informationen finden Sie bereits jetzt in der Förderrichtlinie – hier der Link:
2021 Nr. 641 Richtlinien zum Programm Tourismus in Bayern – fit für die Zukunft

PDF-Fassung

Drucken