...Hand in Hand zum Wohle der Kinder!

Gemäß § 1 Abs. (2) SGB VIII sind „Pflege und Erziehung der Kinder […] das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht“. Sie als Eltern und Sorgeberechtigte sind diejenigen, die vorrangig für die Fürsorge und Erziehung ihres Kindes verantwortlich sind, schließlich bildet die Familie laut dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) den ersten und wesentlichsten Erziehungs- und Bildungsort ihres Kindes.

Ihre Erziehungs- und Bildungsverantwortung bleibt selbstverständlich auch dann bestehen, wenn Sie ihr Kind in unserem Kindergarten anmelden. Mit Unterzeichnung des Betreuungsvertrages übertragen sie diese jedoch in Teilen auf unsere Einrichtung und verpflichten sich, zum Wohle des Kindes, zur Erziehungspartnerschaft mit den pädagogischen Fachkräften. Nur durch eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern kann gewährleistet werden, dass Kindergarten und Familie nicht entgegengesetzt, sondern miteinander erziehen. Wir versuchen zu allen Sorgeberechtigten ein freundschaftliches Verhältnis zu aufzubauen, gleichzeitig aber ehrlich zu sein, wenn Schwierigkeiten auftauchen. Erziehungspartnerschaft zwischen Elternschaft und Kindergarten heißt für uns, sich füreinander zu öffnen, Erziehungsvorstellungen transparent zu machen und miteinander zu kooperieren - zum Wohle der uns anvertrauten Kinder.

Wir bieten den Eltern:

  • Beratung in Erziehungsfragen,
  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche,
  • Austausch, z.B. in Tür- und Angelgesprächen oder Elterngesprächen,
  • Elternabende zu verschiedenen Themen,
  • Enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachdiensten, z.B. Frühförderung
  • Hospitationen
  • Individuelle Eingewöhnung Ihres Kindes,
  • Aktive Mitgestaltung des Einrichtungsalltages als aktives Mitglied im Elternbeirat,
  • Aktive Einbeziehung der Eltern bei der Gestaltung und Durchführung von Festen und Feiern,
  • Konzeption, Kindergarten-ABC und weitere Informationsbroschüren,
  • regelmäßige Elternbriefe,
  • Wochenrückblicke
  • Regelmäßige Fortbildungen der Fachkräfte um auf dem neusten Stand zu sein...

und vieles mehr...

Drucken